Wichtige Berufe der Zukunft

Die Altenpflege ist ein vielfältiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet mit Zukunft.

Immer mehr alte Menschen brauchen pflegerische Hilfe und soziale Begleitung. Schließlich sind fachliche Kompetenz und Freude am mitmenschlichen Kontakt gefragt.

Alle Ausbildungswege können auch in Teilzeit absolviert werden. Die Marburger Altenhilfe verfügt in allen Häusern über ausgebildete „Anleiter“ für die Altenpflegeausbildung, die als Paten die Auszubildenden durch die Ausbildung führen und fachlich begleiten.

 

 

Die Marburger Altenhilfe bildet aus

Die Fort- und Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil der Personalentwicklung in der Marburger Altenhilfe, denn es kommen stets neue Erkenntnisse in der Pflege hinzu. Die Mitarbeiter sind somit immer auf der Höhe der Zeit und erhalten weitere soziale, fachliche und methodische Kompetenzen. Die Marburger Altenhilfe versteht sich als eine „lernende Organisation“,  in der die Personalentwicklung und Organisationsentwicklung in einem systemischen Zusammenhang stehen.

In Seminaren werden die Mitarbeiter der Pflege ständig fortgebildet. So gibt es Schulungen zu Pflegetechniken in Dienstbesprechungen der Pflegeteams, teamübergreifende Schulungen zu Pflegehilfsmitteln und Pflegetechniken und fachlich begleitete Fallbesprechungen in den Pflegeteams. Zudem werden jährlich ein- bis zweitägige Seminare zu neuen Konzepten der Altenhilfe, Krankheitsbildern und Methoden der Pflege und Begleitung, Pflegeplanung und Pflegeprozesssteuerung, Selbst- und Zeitmanagement angeboten. Die Seminare zu Konzepten der Altenhilfe, Krankheitsbildern und Methoden der Pflege und Begleitung werden berufsgruppenübergreifend für Mitarbeiter der Pflege, der Hauswirtschaft (einschließlich Hausmeister), der Sozialen Begleitung sowie der Verwaltung angeboten.

Schulungen für Führungskräfte im mittleren Management (beispielsweise Wohnbereichsleitungen) gibt es unter anderem als Inhouse-Seminare: Selbst- und Zeitmanagement, Managementtechniken und Führungsverhalten, Verknüpfung von Kompetenz, Qualität und Wirtschaftlichkeit. Externe Fortbildung nehmen einzelne Mitarbeiter zu speziellen Themen wahr, insbesondere bei der Teilnahme am Altenpflegekongress. Die dort gewonnenen Erkenntnisse werden anschließend in Form von Arbeitsgruppen und Teambesprechungen in die Einrichtung weitergegeben.

Führungskräfte, vor allem der oberen und obersten Ebene, Fachbereichsleitungen und Geschäftsführung oder Heimleitung, werden mindestens einmal jährlich in externen Fortbildungen weitergebildet. Die Teilnahme an Weiterbildungen wird ausschließlich extern organisiert, vor allem für Fach- und Führungskräfte wie Wohnbereichsleitungen, Qualitätsmanagementbeauftragte, Fachkräfte für gerontopsychiatrische Pflege, Sozialmanagement.

Die Marburger Altenhilfe bildet examinierte Altenpflegekräfte (3 Jahre) und examinierte Altenpflegehilfskräfte aus (1 Jahr). Für die Altenpflegeausbildung stehen insgesamt neun Ausbildungsstellen zur Verfügung. Die Marburger Altenhilfe verfügt in allen Häusern über ausgebildete „Anleiter“ für die Altenpflegeausbildung, die als Paten die Auszubildenden durch die Ausbildung führen und fachlich begleiten. Kooperationspartner für die Ausbildung ist die Altenpflegeschule der Arbeiterwohlfahrt.

 

 

Stellenausschreibungen

Zur Zeit sind keine aktuellen Stellenausschreibungen verfügbar.

 

 

Ansprechpartner

Anneliese Link

stellv. Pflegedienstleiterin Altenzentrum und Altenhilfezentrum
Tel. 06421/9519-0

 

» zum Kontaktformular

Bernd Grüßges

Pflegedienstleiter Hausgemeinschaften St. Jakob Cölbe
06421/3044-0

» zum Kontaktformular