Wohnen & Leben

Für die optimale Versorgung hat die Marburger Altenhilfe acht „Großfamilien“ geschaffen. Zehn Bewohner leben in einer Hausgemeinschaft.  Insgesamt 80 Menschen finden in Cölbe eine intensive Betreuung. Darin enthalten sind auch acht Kurzzeit-Pflegeplätze.

In den Gemeinschaften ist das Leben der Bewohner organisiert. Dabei steht immer der Rhythmus jedes Einzelnen im Vordergrund.

 

 

 

 

Atmosphäre

Kernstück jeder Hausgemeinschaft ist der große und lichtdurchflutete Wohn-Essraum mit einer großzügigen Küchenzeile. Dort wird zusammen gegessen, gespielt, gelacht, erlebt und selbstverständlich gekocht. 

Jeder Bewohner entscheidet selbst, ob er sich beteiligen möchte.

Wer kennt es nicht, in der Küche entstehen die schönsten Gespräche und Geschichten. Und das Beste: jeder kann noch etwas vom anderen lernen – egal wie alt. Eine bunte Lebensgemeinschaft.

 

 

 

 

Privatsphäre

Wem der Trubel zu viel wird, kann sich selbstverständlich während des Tages zurückziehen. Und das zu jeder Zeit. In erster Linie steht ihm dafür sein Apartment zur Verfügung.

Aber auch innerhalb des Wohn-Ess-Raumes besteht die Möglichkeit, sich aus der Tischrunde in eine kleine gemütliche Sitzecke zurückzuziehen, ohne sich ganz von der Gruppe zu entfernen. Eine Sitzecke am Ende des Wohnflures bietet eine weitere Gelegenheit, Ruhe zu finden.

Aber dennoch ist es möglich, mit den Mitbewohnern in Blickkontakt zu bleiben. Auf diese Weise können die Bewohner Nähe und Distanz zur ihren Hausgemeinschaften selbst gestalten. Und das Apartment ist sehr privat. Schließlich dokumentiert das jeder einzelne Briefkasten an jeder Tür.
 

 

 

Freizeitgestaltung

Sie entscheiden zusammen mit der „Präsenzkraft“, was geschieht. Und es sind viele Unternehmungen möglich, um einen ausgefüllten Tag zu gestalten.

Gemeinsam wird beispielsweise über den Speiseplan entschieden oder über die Essenszeiten, Geburtstagsfeiern und Jubiläen der Mitbewohner. Zudem wird gegenseitige Hilfe großgeschrieben, wie die Pflege der Blumen oder ähnlicher Aufgaben. Aber auch das Übernehmen kleiner Aufgaben im Haushalt ist möglich.

Selbstverständlich gibt es auch kreative Angebote wie Basteln, Spielen, Singen und Musizieren. Schließlich müssen Kopf und Körper gefordert werden. Gedächtnistraining und Gymnastik stehen auf dem Plan, ebenso wie das Vorlesen von Kurzgeschichten und der Tageszeitung. Gemeinsame Spaziergänge, Quiz- und Bingo-Angebote, jahreszeitliche Feste, Musikveranstaltungen, Filme und Diavorträge runden das Freizeitangebot ab. 

Viel zu tun, Langweile war gestern.

 

Veranstaltungen

Zur Zeit sind keine aktuellen Veranstaltungen verfügbar.